Amalgam

ist eine Quecksilber- Silber­legierung, die jahrzehntelang als das Standard-Füllungsmaterial im Backenzahn­bereich eingesetzt wurde. Leider hat sich herausgestellt, dass sich das Quecksilber aus den Füllungen im Körper absetzt. Einem gesunden Menschen kann das in der Regel nichts anhaben, wenn jedoch eine zusätzliche Belastung z.B. bei einer chronischen Erkrankung vorliegt, kann ein meist unspezifisches

Krankheitsbild entstehen: Mattigkeit, Kopfschmerzen oder Tinnitus sind beobachtet worden. Deshalb wird in unserer Praxis bereits seit 20 Jahren kein Amalgam mehr verwendet. Vorhandene Füllungen werden unter größtmöglicher Umsicht sowie begleitender Ausleitung entfernt und durch biologisch besser verträgliche Materialien wie Keramik (siehe CEREC-System) ersetzt.

Praxis
Team
Behandlung
Ausstattung
Alles